facebook logo   logo rubin racingteam   facebook logoDaniel Rubin     facebook logoDominik Rubin

 

In der Saison 2018 starten wir erneut mit Daniel und Dominik in der Supersport 600 IDM

logo IDM

#43    Dominik Rubin   Yamaha-YZF-R6    Rubin Racing Team    Pirelli
#74    Daniel Rubin     Yamaha-YZF-R6    Rubin Racing Team    Pirelli

Unsere Nachwuchsfahrer Per Behmer, Ian Dublin und Sandro Wagner treten in der Superstock 600 IDM an.

Beide Klassen werden gemeinsam gestartet, auf Grund unterschiedlicher Reglements, jedoch getrennt gewertet.

Im GSX-R-1000-Cup geht Rainer Wagner an den Start!

Es musste erst einmal gerechnet werden, bevor Max Enderlein vom Team Freudenberg auch offiziell den Titel feiern durfte. Seine Gegner, allen voran Daniel Rubin, hatte sich selber aus dem Titelkampf gekegelt.

Doppel-Sieg für Daniel in Assen!! - Volle Punktzahl und gute Chancen im Titelkampf! Zu Anfang des Wochenendes war die Dominanz von Daniel noch nicht so deutlich zu sehen. Im Vergleich zu mir fuhr er jedoch schon ein solides Quali und ging als 3. der IDM-Fahrer an den Start. Ich stürzte im Quali in der Anfagsphase und so reichte meine Rundenzeit nur für Startplatz 8.

Am vergangenen Wochenende stand der vierte Lauf der Saison an. Nach schwierigem Beginn, lief auch das Quali überhaupt nicht nach Plan: Startplatz 9 und 10...   In den Rennen konnte es also nur besser werden. Und das war auch unser Ziel: Einen guten Start und dann möglichst weit nach vorne fahren.

Motorradrennen auf den spektakulären Landstraßen des Schleizer Dreieck zu fahren, ist etwas ganz besonderes und in jeglicher Hinsicht mit keinem anderen (IDM-) Rennen zu vergleichen!

Nach einer 10-wöchigen Rennpause hatten wir am vergangen Wochenende endlich unser nächstes IDM-Rennen.

Nach einem hart umkämpften Quali startete Daniel von Platz drei und ich von Platz fünf in die beiden Rennen. Genau so hart umkämpft wie das Quali, war auch das erste Rennen am Samstagnachmittag.

Das erste IDM-Rennen der Saison 2018 in Oschersleben lief im Großen und Ganzen gut für uns. Nach einem soliden Quali starteten wir von Platz vier (Daniel) und Platz sechs (Dominik) in die beiden Rennen. Nach einigen spannenden Zweikämpfen gegen die Mitstreiter wurde Dani am Ende fünfter und ich direkt hinter ihm sechster (Rennen 1).